Unsere Gäste berichten

ALEXANDRA RINGENDAHL - KHOPRA DANDA TREK
Wir hatten eine großartige Zeit in Nepal. Zuerst waren wir zwei Tage in Bhaktapur, wo wir in einem supernetten familiären Guesthouse untergekommen sind. Von dort sind wir mit dem Bus weiter nach Pokhara gefahren. Die beiden Tage im Kinderdorf waren klasse und wir sind sehr dankbar, dass wir 2 Tage dort sein durften: ein tolles Projekt mit großartigen Menschen. Auch die Kinder haben sich dort sehr wohl gefühlt. Meine ältere Tochter Greta (13) hat gleich davon geträumt, hier irgendwann mal nach dem Abi ein freiwilliges Soziales Jahr zu machen, so gut hat es ihr gefallen. Und der Vater unserer befreundeten Familie hat gleich für seinen Geburtstag nach der Rückkehr statt Geschenken eine Spendendose fürs Kinderdorf aufgestellt, weil er von der Arbeit so begeistert war.
Razu hat die Reiseleitung toll gemacht-eine Kombination aus Mohare Danda Trek und Khopa Danda Trek, auf dem super wenige Menschen unterwegs waren - selbst im Oktober. Das war toll. Der höchste Punkt war der Khare Lake mit 4.500 m. Der Trek heißt Annapurna-Daulaghiri-Community Eco-Trek. Er ist neu erschlossen und besteht aus Community Lodges (die Einnahmen gehen dann jeweils an das ganze Dorf) und Homestays.
Wir 8 Ehrenfelder (4 Erwachsene, 4 Kinder zwischen 11 und 14) sagen von Herzen danke für die Vermittlung ins Gasthaus des Kinderdorfes und für von Razu! Die Begegnungen haben die Reise zu etwas ganz Kostbarem gemacht.

CONNY FRICK - TAMANG HERITAGE TRAIL

"Die Stille ist nicht leer ... sie ist voller Antworten. Und wie schön diese Stille ist/war erkennt man erst, wenn man wieder unter vielen Menschen ist. Ich habe tatsächlich nur 2 Touristen gesehen. Es war teilweise nachts bis -10 grad kalt dafür herrlich ruhig, untouristisch, sonnig und Sterne, die einem die Sprache nehmen.

Wie schön, dass ein kleiner Traum in Erfüllung gegangen ist. Ich war ganz eng mit der tibetischen Kultur zusammen und mein Herz hüpft vor lauter tollen Erinnerungen. Es wurde gesungen und gelacht. Ich durfte tief in den tibetischen Buddhismus eintauchen. Der wurde durch monotone gesprochene Gebete, Trompeten, Glocken und Trommeln zelebriert. Etwas für mich total ergreifendes, welches ich natürlich nicht gefilmt habe.

Ich wurde zu Einheimischen eingeladen, einen Masala Tee zu trinken und ich war beim Dorftanz dabei. Ich fühle mich nie verloren ... immer getragen von diesem schönen Land." Conny Frick, Tamang Heritage Trail


WALTRAUD FUNKE - BEGEGNUNGSREISE INS UNBERÜHRTE LAMJUNG

"Beim Durchforsten der Fotos freut es mich immer wieder zu sehen, wie sehr wir alle diese Tage in Nepal aufgesogen haben. Das Treffen bei mir mit Wiktoria, Hans und Tine war echt schön. Wir sind nochmal eingetaucht in die andere Welt mit Fotos gucken, erzählen und stundenlangem gemeinsamen nepalesisch kochen und essen. Die Nepalreise ist nicht zu vergleichen mit Madeira. Ich spare für Nepal!" Waltraud Funke, Begegnungsreise ins unberührte Lamjung


FAMILIE HÖRKENS - KULTURRUNDREISE

"Ein langgehegter Traum hat sich erfüllt! Durch eine individuelle Beratung und gute Planung im Vorfeld und eine perfekte Organisation vor Ort, konnten wir Nepal kennen- und liebenlernen. Unsere Reise wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis. Wir sind froh das gesamte Team von Nepal Fühlen getroffen zu haben und können es uneingeschränkt weiterempehlen." Helene und Lothar Hörkens, Kulturrundreise


STEPHAN HEISE - BEGEGNUNGSREISE INS UNBERÜHRTE LAMJUNG

"Nepal ist echt traumhaft schön! Die Tour war wirklich gut. Dil ist ein guter Guide. Raj hat alles super organisiert. Oh ja besonders hat mir der Einblick in das wahre Dorfleben Nepals, die Herzlichkeit der Nepalis, das Essen, das Kinderdorf, Paragliding, Sonnenaufgang in Sarangkot, das atemberaubende Panorama und vor allem der klare Sternenhimmel gefallen!" Stephan Heise, Begegnungsreise ins unberührte Lamjung


LENA RECKTENWALD - BEGEGNUNGSREISE INS UNBERÜHRTE LAMJUNG

Liebe Diana, danke für diese tolle Reise voller kultureller Erlebnisse. Es hat mich sehr berührt, dieses „einfache“ Leben mit erleben zu dürfen. Lena, Begegnungsreise ins unberührte Lamjung


MATTHIAS SEEBERGER- BEGEGNUNGSREISE INS UNBERÜHRTE LAMJUNG

"Die Eindrücke der letzten acht Tage sind so vielseitig, ja es bestätigt mir wie wichtig es ist, aus dem eigenen normalen Umfeld immer wieder einzutauchen in eine andere Welt. Für mich wird es immer wieder ein Land sein wie Nepal, wo nicht alles so perfekt ist wie bei uns. Im Kinderdorf habe ich eine schöne Aufnahme erlebt - alle sind so natürlich offen in der Begegnung." Matthias Seeberger, Begegnungsreise ins unberührte Lamjung