Reiseverlauf

 

1.Tag: Anreise von Kathmandu nach Syabru Besi (1.450m); Fahrzeit: 6-7 Std.

Nach einem zeitigen Frühstück starten Sie, gemeinsam mit Ihrem nepalesischen Trekkingguide im Touristenbus ins 145km entfernte Syabrubesi. Auf dem Weg warten herrliche Aussichten auf die Annapurna, den Manaslu, den Ganesh Himal und die Gipfel der Langtangregion. Anschließend fahren Sie im Trisulital und erreichen am späten Nachmittag Syabru Besi.  Übernachtung in einer Lodge

 

2. Tag: Syabru Besi (1.450m) – Gatlang (2.240m); Gehzeit: 4,5h

Am ersten Wandertag werden Sie nach einem 2-stündigen Anstieg steil über Serpentinen hinauf, mit einem herrlichen Blick auf den Ganesh Himal (7.429m), das Gosainkund-Massiv (4.300m) bis zum Langtang Lirung (7.225m) belohnt. Der Weg wird von zahlreichen buddhistischen Chörten und Mani-Mauern gesäumt. In der kleinen Tamang Siedlung Goljung (1.960m) legen Sie eine Mittagspause ein. Nach weiteren 2,5 Stunden Wanderung erreichen Sie das heutige Tagesziel Gatlang, ein Tamangdorf am Hang, zwischen vielen malerischen Terrassenfeldern gelegen. Die Giebelwände der Häuser sind aus behauenem Naturstein gemauert, der Rest besteht aus Holz. Die bunten Fenstergewänder sind kunstvoll geschnitzt und mit buddhistischen Symbolen versehen. Der Nachmittag lädt dazu ein, zu den Parvati-Kunda-Seen aufzusteigen, das Tamangkloster zu besuchen oder das vielbeschäftigte Bauerndorf mit seiner noch teils erhaltenen alten Architektur ausgiebig zu erkunden. Übernachtung in der Community Lodge

 

3. Tag: Gatlang (2.240m) – Tadopani (2607m); Gehzeit: 6-7Std., 845 m↑, 476 m↓

Zunächst wandern Sie heute, entlang eines Flusses bis nach Chilime (1762 m), bevor der Weg lange und steil, 450 Höhenmeter hinauf bis zur Lodgesiedlung nach Tatopani (2607 m) ansteigt. Oben angekommen werdet Sie durch den Blick auf die weißen Himalaya-Gipfel der Kerung-Berge in Tibet belohnt. Es gibt in Nepal zahlreiche Dörfer mit dem Namen Tadopani, der soviel bedeutet wie “heiße Quellen“. Leider sind diese beim Erdbeben 2015 verschüttet worden, sodass Sie auf das erholsame Bad verzichten müssen. Übernachtung in einer Lodge

 

4. Tag: Tadopani (2607m) – Nagthali (3165m); Gehzeit ca. 3,5Std., 558 m↑, optionale Rundwanderung zum Taruche ca. 4h, 535↑↓

Durch einen Bergurwald steigen Sie heute zunächst nach Brimdang (2848m), wo Sie ein Bergkloster auf einem Adlerhorst besichtigen können. Nach einem weiteren Anstieg erreichen Sie Nagthali, spiritueller Mittelpunkt der gesamten Region und der beste Aussichtspunkt der Tamang Heritage Trail Wanderung. Es eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama auf den Langtang Lirung, den Langtang 2, den Kerung, den Ganesh Himal, den Shishapangma auf der tibetischen Seite, sowie die Sanjen Himal Bergkette. Örtliche Priester und Mönche zieht es ins Meditationszentrum von Nagthali. Am Nachmittag können Sie das faszinierende Panorama genießen, oder auch auf den Aussichtsberg Taruche (3.700m) steigen, um von da aus bis nach Tibet schauen zu können. Übernachung in einer Lodge

 

5. Tag: Nagthali (3.165m) – Thuman (2.338m); Gehzeit ca. 2Std., 827 m↓

Nach einem unvergesslichen Sonnenaufgang mit faszinierendem Panorama, führt die heutige, gemütliche Etappe abwärts durch dichte Wälder bis in das ca. 750m tiefer, zwischen Reisfeldern gelegene Dorf Thuman. Die geschnitzten Holzverzierungen an den Häusern zeugen ebenso von tibetischen Einflüssen, wie ein altes Kloster.  Übernachtung in einer Lodge

 

6. Tag: Thuman (2.338m) – Briddim (2229m); Gehzeit: 5 Std., 729 m↑, 838 m↓

Heute steigen Sie über einen steilen, teils unbefestigten Weg zum Fluss Bhote Koshi (1.500m) hinab. Nach viel Auf und Ab durch herrliche Rhododendrenwälder und Wiesen erreichen Sie schließlich Briddim im Herzen des Langtang Himal. Als traditionsreichstes Dorf der Region ist Briddim für viele Wanderer Höhepunkt des Tamang Heritage Trails. Uralte Bräuche und Rituale sind hier noch lebendig, über die Sie Näheres während Ihres Aufenthaltes bei einer Familie im Dorf erfahren. Übernachtung im Homestay

 

7. Tag: Briddim (2229m) – Syabru Besi (1.450m)¸ (Gehzeit ca. 2-3h, 729 m↓)

Die letzte Wanderetappe führt Sie auf einem schönen Höhenweg, entlang des Bhote-Koshi-Tals auf teils steilen Pfaden nach Syabrubesi. Hier essen Sie zu Mittag und erkunden das kleine Dorf mit Geschäften, die von Frauen hergestellte Handarbeiten verkaufen.

 

8. Tag: Syabru Besi (1.450m) – Kathmandu; Fahrtzeit: 6-7 Std.