Reiseverlauf

 

1.Tag: Abflug ab Deutschland

 

2.Tag: Ankunft in Kathmandu

Nach Ihrer Ankunft in Kathmandu werden Sie von einem Mitarbeiter von Adventure Specialist Travel ltd. zum Newa Chèn Shrestha Guest House im Zentrum Patans gefahren. Im Rahmen eines UNESCO Weltkulturerbeprogramms wurde dieses traditionelle Newari Haus in ein Hotel umgebaut. Es ist Zeugnis einzigartiger Architektur. Newa Chén hat acht Zimmer und eine Kunstgallerie. Übernachtung im Newa Chén Shrestha Guest House

 

3. Tag: Fahrt nach Bhakunde bei Pokhara ins Kinderdorf; Fahrtzeit: 6-8 Std.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie heute im privaten Bus ins 200km entfernte Pokhara, in die Urlaubsoase Nepals. Die Fahrt bietet fantastische Aussichten auf die Mittelgebirge des Landes. Während einer Mittagsrast tauchen Sie das erste Mal ins ländliche Leben ein. Am Nachmittag erreichen Sie Bhakunde, ein kleines Dorf, nahe der Stadt Pokhara. Hier werden Sie von den Mitarbeitern und Kindern des Kinderdorfs herzlich empfangen. Sie zeigen Ihnen die Anlage mit vier Kinderhäusern, Obstbäumen und Gemüsegärten, einer Ziegenfarm, einem Fischteich und vielem mehr. Und natürlich auch Ihr Gästezimmer, etwas oberhalb neben der Schule, mit herrlichen Aussichten auf die gegenüberliegenden Hügel gelegen. Übernachtung im Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V.

 

4. Tag: Besichtigung der Altstadt, Internationales Mountain Museum

In der Altstadt, dem sogenannten Bazar, bekommen Sie einen Eindruck, wie Pokhara früher ausgesehen hat. Der Bhimsen Tempel wurde zu Ehren der Händler errichtet. Auf dem Platz um den Tempel stellen geschickte Hände Keramik- und Korbwaren her. Das International Mountain Museum zeigt Ausstellungsstücke zum Thema Bergwandern bis zu Originalutensilien der Erstbesteigung des Mount Everest. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Big Pillow Inn

 

5. Tag: Ganztagesbesuch einer tibetischen Gemeinde

Um 9 Uhr werden Sie von Herrn Thupten Gyatso abgeholt. In der tibetischen Gemeinde Tashi Ling werden Sie einen Tag lang ins Leben der Exiltibeter in Nepal eintauchen. Sie lernen die Bedeutung der tibetischen Symbole kennen, treffen einen buddhistischen Mönch, der Ihnen über sein Leben im Kloster berichten wird und nehmen an der frühabendlichen Puja teil. Ein Arzt führt Sie in die Geheimnisse der tibetischen Medizin ein und gibt Ihnen die Möglichkeit einer medizinischen Untersuchung. Am Nachmittag werden Sie in ein tibetisches Restaurant eingeladen und am Abend bekocht Sie eine Familie mit deren typischen Gerichten, Momos, Tsampa und Buttertee. Übernachtung im Big Pillow Inn

 

6. Tag: Start des Panchase Homestay Treks

Nach einem freien Vormittag starten Sie heute mit einer Bootsfahrt über den Phewasee und der Besichtigung des zweistufigen Barahi Tempels auf einer kleinen Insel im See, der der Gottheit Durga gewidmet wurde. Nach einer einstündigen, aufsteigenden Wanderung durch einen Wald erreichen Sie die strahlend weißen World Peace Pagoda auf dem Anadu Hügel. Die Stupa wurde auf  Ansinnen des japanischen Mönchs Nipponzan Myohoji gebaut und symbolisiert, wie weitere 80 Stupa weltweit, den Frieden unter allen Völkern. Übernachtung im luxuriösen Raniban Retreat mit herrlicher Aussicht auf den Phewasee, die Annapurnagipfel, den Dhaulagiri, den Manaslu und den sogenannten Fishtail, den Machhapuchhare

 

7. Tag: Wanderung nach Bhumdi (1520m); Gehzeit: 4 Std.

Ihre erste Wanderetappe auf dem Panchase Homestay Trek führt Sie zunächst hinab durch einen Wald und anschließend steil hinauf ins Dorf Lukum Swara. Die meisten der Einwohner hier gehören der ethnischen Gruppe der Gurungs oder Brahmanen an. Bhumdi, Ihr heutiges Tagesziel, ist v.a. bekannt für seinen Aussichtsturm mit prächtigem Blick auf die schneebedeckten Himalayagipfel, v.a. während des Sonnenunter- und Sonnenaufgangs. Übernachtung im Homestay

 

8. Tag: Wanderung nach Panchase Bhajyang (2065); Gehzeit: 4-5 Std.

Der heutige Tag startet mit einem einstündigen Aufstieg durch einen schönen Bergwald, in dem Affen von Baum zu Baum springen und durch die die Berggipfel regelmäßig hindurchblinzeln. Bei klarem Wetter haben Sie heute herrliche Aussichten auf die Annapurna, den Lamjung-Himal, Gangapurna, auf den Machhapuchhare, den Fishtail und auf die 8000er Gipfel Dhaulagiri, Annapurna 1 und Manaslu. Ein weiterer Anstieg führt Sie zum heutigen Etappenziel, nach Panchase Bhanjyang mit fantastischen Ausblicken auf den Phewasee und das Pokhara-Tal. In den Ruinen des Tempels auf dem Gipfel treffen Sie, wenn Sie Glück haben, einen heiligen Mann, der hier ab und zu lebt. Übernachtung im Homestay

 

9. Tag: Wanderung nach Bhadaure (1670m); Gehzeit: 4-5 Std.

Den Sonnenaufgang des heutigen Tages erleben Sie vom höchsten Punkt der Wanderung, vom Panchasegipfel (2500m) aus. Nachdem Sie am frühen Morgen schon 500 Höhenmetern bergauf, über Steintreppen überwunden haben, werden Sie durch das einzigartige Naturschauspiel der aufgehenden Sonne hinter den in goldenes Licht gehüllten Himalayaberge, belohnt. Nach einem Mittagessen in Alldanda, wandern Sie, mit regelmäßigen Aussichten auf die Mittelgebirge, gemächlich bergab zum heutigen Ziel Bhadaure, einem Dorf der Gurungs, Kamu und Brahmanen. Übernachtung im Homestay

 

10. Tag: Wanderung nach Naudanda (1515m) und Fahrt nach Pokhara; Gehzeit: 3-4 Std.

Am letzten Tag Ihrer Wanderung queren Sie Flüsse, Bäche und typische Gurungdörfer. Über Steintreppen hinabgehend erreichen Sie schließlich Naundanda. Von hier aus fahren Sie im Jeep zurück nach Pokhara. Der späte Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Castle Resort

 

11. Tag: Wanderung zum Sarangkot, Besuch des Organic Farming House

Das Castle Resort etwas oberhalb des Phewasees, auf dem Weg zum Sarangkot lädt Sie heute zum morgendlichen Schwimmen im hauseigenen Pool ein. Nach einem ausgiebigen Frühstück führt Sie ein kleiner Spaziergang zum Organic Farming House. Dort führt Sie Basanta in die Grundlagen der Landwirtschaft und ins Büffelmelken ein. Am Nachmittag lernen Sie, wie DhaalBhat gekocht wird und nehmen an einer Klassenstunde Nepali teil. Zurück im Castle Resort wartet der hauseigene Irish Pub mit allerlei Getränken und die Tischtennisplatte, Badmintonschläger sowie eine Dartscheibe auf Sie. Übernachtung im Castle Resort

 

12. Tag: Tag zur freien Verfügung

Den heutigen, letzten Tag in Pokhara kann jeder so gestalten, wie es ihm gefällt. Den einen zieht es eher ins Ayurveda Health Home zur Entspannung, den anderen zum Paragliden auf den Sarangkot. Oder Sie fahren mit dem öffentlichen Bus nach Mahendrapur, ins lokale Marktgeschehen und lassen sich dort zu einem außergewöhnlichen Souvenir inspirieren. Auch ein Yogatag ist möglich! Übernachtung im Castle Resort

 

13. Tag: Flug nach Kathmandu, Besichtigung Pharping Flugzeit: 30min

Auf dem morgendlichen Flug von Pokhara nach Kathmandu eröffnen sich bei klarem Wetter herrliche Aussichten auf die Himalayagipfel. Dort angekommen fahren Sie direkt ins nahegelegene Pharping, ein ruhiger, friedvoller Ort mit zahlreichen buddhistischen Klöstern und herrlichen Aussichten auf die Berge. Die traditionelle Sorig Klinik, die zu unserem heutigen Gästehaus gehört, lädt zu therapeutischen Massagen, einer Kräutersauna, zum Verweilen in der Bibliothek oder im Buddharaum ein. Am Nachmittag besichtigen Sie einen der großen tantrischen Tempel des Kathmandutals, den Pharping Bajra Jogini Tempel. Weiter bergauf gehend gelangen Sie zum Vajra-Yogini-Tempel, zur Padmasambhava-Statue und zur Goraknath Höhle.Übernachtung im Pure Vision Guest House

 

14. Tag: Besuch des Jugendhostel des Freundeskreis Nepalhilfe e.V.

Der heutige Tag steht noch einmal im Zeichen des Freundeskreis Nepalhilfe e.V.. Gemeinsam mit Raj K. Shrestha, dem Vorstandsvorsitzenden des nepalesischen Partnervereins besuchen Sie das Jugendhostel des Vereins im kleinen Newaristädtchen Bungamati, südlich von Kathmandu. Sie lernen unsere Jugendlichen kennen, die für die Klassen 9 und 10 vom Kinderdorf in Bhakunde nach Kathmandu/Bungamati wechseln. Sowohl das herzliche Mit- und Füreinander als auch die umfangreiche Berufsberatung zeichnen das Projekt aus. Übernachtung im Pure Vision Guest House

 

15. /16.Tag: Rückflug nach Deutschland/ Ankunft am Heimatflughafen

Nach einer eindrucksvollen Reise ins faszinierende Nepal steht heute der Rückflug auf dem Programm. Voller neuer Eindrücke verlassen Sie das Land, von dem gesagt wird, dass hundert göttliche Zeitalter nicht ausreichen würden, um dessen Wunder zu beschreiben.