Kopankloster

Nördlich der Bodnath Stupa befindet sich auf einem Hügel gelegen und damit mit frischer Luft und herrlicher Aussicht gesegnet, das Kopankloster. Es wurde 1971 von Lama Zopa Rinpoche gegründet und gilt als die beste Klosterschule Nepals. 360 Mönche (zwischen 7 und 60 Jahren), Lamas, Lehrer und Arbeiter wohnen und studieren hier nach den Lehren des Lama Tsong Khapa.

 

Während eines Aufenthaltes im Kapankloster kommen Besucher aus der ganzen Welt in Berührung mit einer uralten Tradition, die über Jahrhunderte hinweg unzähligen Menschen Frieden und Glück gebracht hat und genießen die spirituelle Atmosphäre. Das Kopankloster widmet sich der Entwicklung des vollen Potentials von Mitgefühl und Weisheit aller Wesen, so wie vom Gründer Lama Thubten Yeshe und vom spirituellen Direktor Lama Zopa Rinpoche gelehrt.

 

Die Kurse reichen von der Einführung in den Buddhismus bis hin zu themenspezifischen Kursen und Retreats.

 

Ein Aufenthalt ohne Kurs bietet die Möglichkeit einige Tage in Stille zu verbringen, an den Pujas der Mönche teilzunehmen, gemeinsam mit ihnen zu essen und in den Büchern in der Bibliothek zu stöbern. Ein täglicher, 90-minütiger Dharmakurs von Montag bis Freitag 10.30 Uhr führt in die buddhistische Lehre ein, enthält eine Meditation und genügend Raum für Fragen.  

 

Das Kloster bietet vom Einzel- bis zum Mehrbettzimmer unterschiedliche Kategorien zur Übernachtung an.

 

Der “Discover Buddhism“ Kurs, eine 10-, 7- oder 5-tägige Einführung in die buddhistischen Lehren wird von einer westlichen Sangha, gemeinsam mit tibetischen Lamas durchgeführt. Sie enthält Meditation, Diskussion und Lehrreden und gibt im Laufe des Kurses eine Anleitung die eigene tägliche Übung zu formulieren. Die letzten Tage des 10-tägigen Kurses enthalten ein Schweigeretreat, um das die 7- bzw. 5-tägigen Kurse geschmälert sind. Sie werden von den Kursleitern persönlich betreut, müssen an allen Kurstagen teilnehmen und dürfen in dieser Zeit nicht telefonieren. Ab 22 Uhr ist Abendstille.

 

Die Daten für 2019 sind:

24.02. – 06.03.19
19.04. – 29.04.19
10.05. – 20.05.19
21.06. – 01.07.19
29.03. – 05.04.19


Die Kosten für den Kurs, Kursbücher, Übernachtung im Mehrbettzimmer sowie Vollpension liegen bei 190 Euro p.P. (EZ- bzw. DZ-zuschlag: 50-100 Euro)


Vom 14. bis 19.02.19 findet das “Great Prayer Festival“ statt, das von Lama Tsong Khapa gegründet und den Beginn des tibetischen Neujahrs markiert. 1500 Nonnen und Mönche feiern den Weltfrieden mit Gebeten, Pujas, einer Prozession und der Segnung einer großen Butterskulptur und Thangkas.

 

Vom 12.bis 19.03.19 findet der “Tools for Happiness“ Kurs statt. In dem Workshop lernen Sie sich Ihrer Gefühle gewahr zu werden und damit das große, jedem innewohnende menschliche Potential zu entdecken.

 

Vom 22. bis 27. März 2019 findet der Kurs “Transforming Problems“ statt, in dem Sie die Perspektive auf das Problem ändern und damit der Lösung dessen näher kommen.

 

Vom 07. bis 14. April 2019 findet der Kurs “Mind Training and Meditation“ statt. In diesem Kurs stellen Sie sich Fragen, wie z.B. „Was kann mir helfen mit den Problemen des Alltags, wie z.B. destruktiven Gedanken umzugehen.“, „Wie kann ich einen besseren Weg finden mit Menschen umzugehen, die ich schwierig finde.“, „Wie kann mein Leben bedeutsamer werden.“ Für den Kurs werden Grundkenntnisse im Buddhismus vorausgesetzt.

 

Vom 24. bis 31. Mai 2019 findet der Kurs "Open heart, clear mind“ statt, in dem Sie die Grundlagen über Weisheit und Mitgefühl auf dem buddhistischen Pfad kennenlernen.

 

Vom 05. bis 18. Juni 2019 findet die sogenannte Nyung-Ne-Übung statt, die momentan die Aufmerksamkeit in buddhistischen Zentren in der ganzen Welt auf sich zieht. Teilnehmer berichten, dass die Übung sie körperlich und mental reinigte. In 2 ½ Tagen, was v.a. allem für Menschen mit limitierter Zeit sehr passend ist, wird gefastet und in Stille meditiert. Die Visualisierung des tausendarmigen Chenrezig, der Verkörperung allen Mitgefühls und Liebe sowie das Rezitieren von Gebeten und Mantren hilft dabei Krankheiten zu heilen, Mitgefühl zu entwickeln und negatives Karma zu läutern. Ein Nyung-Ne Retreat soll dabei ebenso effektiv sein, wie 3 Monate alternativer Reinigungsübungen. Während des Saka Dawa (Buddha´s Geburt und Erleuchtung) wird eine Serie von 8 Nyung-Ne-Übungen im Khachow Ghakyil Ling Nonnenkloster und im Kopankloster durchgeführt. Am ersten Tag gibt es eine Mahlzeit, während dessen am zweiten Tag kein Essen oder Getränke zu sich genommen und der Tag in kompletter Stille verbracht wird. Sie können an sovielen 2 ½ tägigen Nyung-Ne-Übungen teilnehmen, wie sie möchten.

 

Am 17.Juni 2019 wird die Erleuchtung Buddhas gefeiert. An dem speziellen Tag des buddhistischen Kalenders werden die guten oder schlechten Tagen 10 Millionen Mal multipliziert. Viele tausende Menschen umrunden die Bodnath sowie Swayambhunath Stupa, besuchen heilige Plätze, bieten Lichter dar, werfen sich nieder und hängen Gebetsfahnen auf. In den Klöstern werden besondere Pujas zelebriert und in einigen findet, wie oben beschrieben, die Nyung-Ne-Übung statt.

 

Der Termin zum einmonatigen Novemberkurs basierend auf den Lehren des Shakyamuni Buddha wird im April bekannt gegeben.