HERZLICH WILLKOMMEN

Nepal ist ein Sehnsuchtsort für Viele. Hinduismus und Buddhismus existieren friedlich nebeneinander und prägen die herzliche, offene Mentalität der Nepalesen. Von der Gebirgslandschaft des Himalaya, dem Dach der Welt, geht ein faszinierender Zauber aus. Nepal Fühlen liegt es am Herzen Ihnen einen authentischen Einblick in das von der Moderne noch weitesgehend unberührte Leben in nepelesischen Bergdörfern zu ermöglichen. Die naturverbundene, spirituelle Lebensweise der Nepalesen schafft einen Raum für abenteuerliche, aber auch tief berührende Erlebnisse.

 

Schwingen Sie während eines der zahlreichen Feste des Landes gemeinsam das Tanzbein zu traditionell nepalesischer Musik, lernen  Sie einige Worte Nepali oder kochen Sie gemeinsam mit Ihren Gastgebern das typische Reis-, Gemüse-, Linsengericht Dhaal Bhat. Ein Eintauchen in die entschleunigte Bergwelt Nepals gibt Gelegenheit Abstand zum Alltag und neue Perspektiven zu gewinnen. Sie wandern, begleitet von deutsch- und/oder nepalesischer Reiseleitung in einer kleinen Gruppe durch die vegetations-, und artenreiche Gebirgslandschaft und genießen faszinierende Aussichten auf die schneebedeckten Himalayagipfel. Je nach Tour beträgt die Wanderhöhe zwischen 2000m und 4000m, die tägliche Wanderzeit liegt zwischen drei und sieben Stunden.

 

Unsere Kultur- und Erholungsreisen im Kathmandu-Tal bzw. in Pokhara umfassen die Besichtigung wichtiger hinduistsicher und buddhistischer Tempel- und Stupaanlagen, den Besuch des Kinderdorfs des Freundeskreis Nepalhilfe e.V.  sowie kleine Wanderungen im Städteumland mit herrlicher Aussicht auf die Himalayariesen.

 

Unsere nepalesischen Reiseleiter kennen wir seit vielen Jahren persönlich. Professionell, motiviert und herzlich führen sie unsere Reisen mit max. neun Gästen. Wir achten auf eine faire Bezahlung aller Partner in Nepal. Außerdem spendet Nepal Fühlen 5 Prozent des Reisepreises an den Freundeskreis Nepalhilfe e.V..


WANDER- UND KULTURREISE POKHARA

Mit Nepal verbinden die Meisten als erstes Hochgebirgstrekking. Dabei bieten sich viele Regionen der Mittelgebirge durchaus auch für kleinere Wandertouren an. Auf unserer Wander- und Kulturreise Pokhara tauchen Sie auf einer 5-tägigen Homestay-Wanderung in das naturverbundene, urprüngliche Leben der Gurungs ein und genießen herrliche Aussichten auf die Himalayariesen. In Pokhara lernen Sie eine tibetische Gemeinde, ein Kinderdorf und eine Organic Farm kennen.


KULTURRUNDREISE KATHMANDU

Sie erkunden UNESCO Weltkulturerbestätten in Kathmandu, Dhulikel, Namo Buddha, Changu Narayan und Bhaktapur. Sie tauchen in die Mystik des heiligen hinduistischen Tempel Pashupatinath ein und bekommen einen Einblick in das buddhistische Verständnis von Karma und Wiedergeburt. Während eines Mountainflights genießen Sie herrliche Ausblicke, u.a auf den Mt. Everest. In Bungamati lernen Sie die Jugendlichen des Freundeskreis Nepalhilfe e.V. kennen.



BUDDHISTISCHE KULTURRUNDREISE

Auf unserer buddhistischen Kulturrundreise lernen Sie die bedeutendsten buddhistischen Orte Nepals kennen. Die Bodnath Stupa, Swayambhunath -  der Affentempel- und Namo Buddha im Kathmandu-Tal sind allesamt von einer ganz besonderen, spirituellen Aura umgeben. Sisse und Alex, beide ausgesprochene Buddhismusexperten führen Sie während einer 4-tägigen Pilgertour in Pharping in die Grundlagen der buddhistischen Philosophie ein. In Pokhara unternehmen Sie eine kleine Wanderung und besuchen das Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V. sowie eine tibetische Gemeinde.


KATHMANDUTAL MIT PICKEY PEAK TREKKING

Auf dieser Reise erkunden Sie zunächst die wichtigen buddhistischen Sehenswürdigkeiten Bodnath, Swayambhunath, Namo Buddha sowie den Patan Durbar Square. In Panauti tauchen Sie während eines Homestay-Aufenthaltes beim gemeinsamen Kochen bzw. Nepali lernen ins nepalesische Familienleben ein. Während des 6-tägigen Trekkings im unteren Everestgebiet wartet die lt. Sir Edmund Hillary beste Aussicht auf den Mount Everest auf Sie. Sie wandern durch  Rhododendren-, Bambus- und Kiefernwälder und besichtigen verschiedene buddhistische Klöster.



BEGEGNUNGSREISE INS UNBERÜHRTE LAMJUNG

Der eindeutige Höhepunkt der Reise sind die Begegnungen mit den Dorfbewohnern im vom Tourismus kaum erschlossenem Lamjunggebiet. Herzlich und unvoreingenommen empfangen uns unsere Gastgeber, dessen Spiritualität und Naturverbundenheit beeindruckt und zur Reflektion des eigenen Alltags anregt. Drei bis sechs Stunden täglich wird durch das vegetations- und artenreiche Mittelgebirge mit seinen Reisterrassenfeldern, tiefen Flusstälern und herrlichen Ausblicken auf die schneebedeckten Himalaya-Gipfel gewandert. Wir picknicken in den Bergen, baden im Bergfluss, tanzen zu traditionell nepalesischer Musik und kochen, gemeinsam mit unseren Gastgebern das Nationalgericht Dhaal Bhaat.


BARDIA NATIONALPARK MIT LAMJUNG-TREKKING

Diese Reise kombiniert Dschungelwanderungen, eine Jeepsafari und Rafting im tropischen, flachen Süden Nepals mit einem siebentägigen Homestay-Trekking im Lamjunggebiet auf einer maximalen Wanderhöhe von 2100m. Sie wandern drei bis sechs Stunden durch das arten- und vegetationsreiche Mittelgebirge, übernachten bei den Gurungs und tauchen in dessen naturverbundenen, spirituellen Lebensstil ein. In Pokhara lernen das Kinderdorf des Freundeskreis Nepalhilfe e.V., sowie eine tibetische Gemeinde kennen, genießen ein herrliches Himalayapanorama beim Sonnenaufgang auf dem Sarangkot und haben Zeit zur freien Verfügung. In Kathmandu besichtigen Sie wichtige UNESCO Weltkulturerbestätten.

 



INDIGENOUS PEOPLES TRAIL

Auf dem Indigenous Peoples Trail entdecken Sie unberührte Dörfer der Tamang, Sherpa, Thami und Mahji. Sie besichtigen einen Hinduschrein, das Rajveer Kloster und wohnen dem traditionellen Fischfang bei. Auf den Gipfeln des Tholu Sailung (3126m) und des Sunapati (2184m) bestaunen Sie ein faszinierendes Panorama von Dhaulagiri bis Annapurna im Westen und zum Numburchuili bis Kangenjunga im Osten. Die Wanderungen umfassen täglich drei bis fünf Stunden.


TAMANG HERITAGE TRAIL

Auf dieser Individualreise lernen Sie die tibetisch geprägte Tamangkultur kennen. Vom spirituellen Mittelpunkt der Region, vom Aussichtsberg Taruche (3.700m) aus, eröffnet sich ein faszinierendes Panorama auf die schneebedeckten Gipfel des Langtang 2, des Ganesh Himals und die Sanjen Himal Bergkette auf tibetischer Seite. Chörten, Manimauern, Klöster und ein Meditationszentrum in Nagthali zeugen vom buddhistischen Einfluss der Tamang. Sie wandern 3-7 Stunden täglich entlang wunderschöner Höhenwege, Flussläufe, durch Bergurwälder und weite Reisterrassenfelder.